Kategorien
Anleitungen

Die Erstellung von visuellen Elementen für das Storytelling mit Claude AI.

Der Artikel erörtert die Verwendung von Claude AI zur Gestaltung von filmischen Mid-Journey-Prompts und betont iterative Anpassungen, um die kreative Vision effizient umzusetzen.

Wenn Sie ein Geschichtenerzähler sind, der visuelle Erzählungen erkundet, sind Sie wahrscheinlich auf die Herausforderung gestoßen, fesselnde Mid-Journey-Prompts zu generieren. Heute werde ich Ihnen zeigen, wie ich Claude AI verwendet habe, um diese wesentlichen Elemente des Geschichtenerzählens zu erstellen, wobei ich den Prozess, die Herausforderungen und die letztendlichen Ergebnisse im Detail erläutere.

Das Potenzial entdecken

Bei der Erkundung der Fähigkeiten von Claude fragte ich es: „Was weißt du über MidJourney?“ Claude beeindruckte mich mit seinem tiefen Verständnis, wie das System funktioniert und wie man effektive Prompts gestaltet. Dies gab mir Hoffnung, dass es mir helfen könnte, meine Prompts auf die nächste Stufe zu heben.

Die Schuhe eines Experten anziehen

Ich stieß auf einen Artikel des Autors Lars Nielsen, der Schritt für Schritt erklärte, wie man MidJourney-Prompts für eine narrative Wirkung strukturiert. Es war, als hätte ich einen Meisterkurs in den Händen! Ich wusste, dass dies das perfekte Schulungsmaterial für Claude war. Ich kopierte den gesamten Artikel und schickte ihn an Claude.

· Eine Stimmung und Stil festlegen

· Prompt-Elemente auswählen

· Ein Beispiel-Prompt erstellen

· Ich kopierte den Text aus dem Artikel und schickte ihn an Claude, um Hintergrundwissen zu liefern.

Claude meine kreative Vision beibringen

Bewaffnet mit Nielsens Erkenntnissen generierte Claude einen potenziellen Prompt für mich. Das melancholische Licht und die traumhaften Texturen waren künstlerisch fesselnd. Für meine spezielle Geschichte hatte ich jedoch eher einen düsteren, filmischen Stil im Sinn. Nach einigen Hin und Her mit Claude einigten wir uns darauf, ein dramatisches 16:9-Format hinzuzufügen – der Goldstandard für kinematografische Fotografie.

  • Claude schlug einen Prompt mit melancholischem Licht und Texturen vor.
  • Ich wollte einen filmischen Stil, also bat ich Claude, den Prompt anzupassen.
  • Es dauerte einige Iterationen, bis wir auf diese Vorlage kamen:

Ein kinematografisches Standbild, [Kamerawinkel], von einem [Objekt, Gesichtsausdrücken, Aktion], melancholische blaue und graue Farbpalette, dramatische Beleuchtung im Kontrast zu kinematisch abgeschatteten dunklen Kanten, weiche körnige Textur, inspiriert von Edward Hoppers Verwendung von Licht und Stimmung, ein Gefühl, in Erinnerungen verloren und von der Realität getrennt zu sein, auf 35-mm-Film aufgenommen – im 16:9-Format

Die Formel verfeinern

Es dauerte einige Iterationen, um den Prompt genau richtig zu bekommen. Ich wollte, dass Claude den filmischen Stil beibehielt, während er kreativ mit den Kamerawinkeln, Ausdrücken und anderen Variablen umging. Einen KI-Assistenten dazu zu bringen, Ihrer genauen kreativen Vision zu folgen, erfordert Experimentieren! Aber es war lohnend zu sehen, wie Claude begann, die Art von einfallsreichen Ergebnissen zu generieren, auf die ich gehofft hatte.

Claudes Potenzial entfesseln

Mir gefielen die Bilder, die Claude erzeugen konnte. Dynamische Kamerawinkel, eindringliche Nahaufnahmen, malerische B-Roll – es hatte alles, was nötig war, um meine Geschichte visuell zu veranschaulichen. Das Licht und die Texturen verkörperten perfekt die Stimmung, die ich vermitteln wollte. Möglicherweise werde ich später einige Details in Photoshop feinabstimmen, aber Claude hat mir eine unglaubliche Grundlage geliefert.

Mit der verfeinerten Vorlage erzielte Claude unglaubliche Ergebnisse:

  • Verschiedene Kamerawinkel (weit, Nahaufnahme, tiefer Winkel usw.)
  • Einzigartige Perspektiven (über die Schulter, Holländische Neigung usw.)
  • Kinematografische B-Roll wie Nahaufnahmen
  • Kohärente Beleuchtung und Texturen

Wichtige Erkenntnisse

  • Die Bereitstellung von gezieltem Schulungsmaterial für Claude ist entscheidend
  • Seien Sie bereit, Iterationen durchzuführen, um Prompts gemäß Ihrer kreativen Vision zu verfeinern
  • Claude kann eine breite Palette maßgeschneiderter, kohärenter Bilder generieren
  • Die Kollaboration mit KI führt zu erheblichen Zeitersparnissen im Vergleich zum Ausprobieren und Irrtum!

Der Inhalt dieses Artikels wurde übersetzt von Originalartikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert